Die Einhorn-Torte mit viel Glitzer đŸŠ„

Hallo ihr Lieben,

 

vor ca. 6 Wochen wurde ich von der Anastasia ĂŒber instagram angeschrieben, die meinen Blog toll fand und auch gerne eine Steffi-Torte gehabt hĂ€tte. Also haben wir alles abgesprochen und heraus kam eine Einhorn-Torte mit SchokoladenfĂŒllung, die ich gestern bei ihr abgegeben hatte. Am Abend schrieb sie mir dann folgendes auf instagram:

Wir möchten uns ganz herzlich fĂŒr diese geniale 🩄Torte bedanken. Die Augen unserer Tochter wĂŒrden grĂ¶ĂŸer und grĂ¶ĂŸer und die Begeisterung war unglaublich. Der ganzen Familie hat es sehr geschmeckt – nun liegt dein Wonneproppen verteilt in unseren BĂ€uchen 😂😍 Bis zum nĂ€chsten Mal!!!

Ich bin so glĂŒcklich und stolz darĂŒber, schon allein weil die Torte heil bei ihr ankam 😉

Die Basis vom Kuchen habe ich aus dem Rezept meiner Hochzeitstorte genommen, ich finde den Teig super, weil er schön fluffig und relativ leicht zu hÀndeln ist. Jedoch habe ich die Menge erhöht, damit die Torte höher wird und die Relationen besser passen.

Das Horn, die Ohren und die Augen habe ich im Vorfeld schon aus Fondant gemacht, dafĂŒr reicht ein 250 g StĂŒck locker aus. Das Horn habe ich vorher mit etwas Alkohol abgetupft und spĂ€ter ⇒ Goldstaub-Puder mit dem Pinsel aufgetragen.

Die Augen habe ich schwarz gefÀrbt und mit einem runden Keks-Ausste

cher halbmond förmig ausgestochen, etwa 0,3cm breit und mit einem Messer den hinteren Teil (1cm) noch einmal halbiert und eine Wimper nach oben gebogen. Diese konnte ich d

ann ganz leicht mit etwas angerĂŒhrten MCP Kleber an die Torte kleben.

Aber jetzt erst einmal zum Rezept:

Dieses ist fĂŒr eine 26er Torte ausgelegt!


Als Basis habe ich wie immer meinen MĂŒrbeteigboden gebacken, damit die Torte

nocDSC_0638h mehr an StabilitĂ€t gewinnt. ZunĂ€chst wird die FĂŒllung hergestellt, da diese lange braucht, um einzudicken.

FĂŒllung:

  • 400 g Vollmilch KuvertĂŒre
  • 400 ml Sahne
  • 500 g Nougatmasse
  • 200 ml Sahne

Zubereitung:

  • Die Vollmilch KuvertĂŒre fein hacken und in eine Schale fĂŒllen, 400ml Sahne aufkochen und einfach ĂŒber die KĂŒvertĂŒre gießen, ein paar Minuten stehen lassen und umrĂŒhren- in den KĂŒhlschrank stellen.
  • Die Nougat Masse ebenfalls etwas feiner schneiden, die Sahne wieder aufkochen und ebenfalls darĂŒber geben und etwas ziehen lassen, anschließend umrĂŒhren- und wieder in den KĂŒhlschrank stellen.

 

Der Biskuit-Boden ist aus dem Hochzeitstorten-Rezept, jedoch habe ich insgesamt mehr Teig angerĂŒhrt:

  • 12 Eier – getrennt
  • 125 g Zucker
  • 225 g Zucker
  • 300 g Dinkelmehl (630er oder Weizenmehl 405)
  • 3 TL Backpulver
  • 75 g StĂ€rke
  • 130 g Butter – geschmolzen
  • 2 EL Kakaopulver schwach entölt
  • Schokodrops

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 175°C vorheizen, 2 Springformen mit Backpapier auskleiden und bei Seite stellen
  • Das Eiweiß aufschlagen, ist es richtig steif, 125 g Zucker einrieseln lassen und noch etwas weiter schlagen, bis sich der Zucker gut verteilt hat
  • Parallel dazu die Eigelbe mit dem restlichen Zucker 225 g aufschlagen, bis sich die Masse hell-gelb fĂ€rbt
  • Mehl, Backpulver, StĂ€rke und das Kakao-Pulver vermischen und sieben, anschließend vorsichtig in die Eigelb-Masse rĂŒhren
  • Danach das Eiweiß ganz vorsichtig unterheben, das dauert ein wenig, lohnt sich aber auch
  • Anschließend die lauwarme, geschmolzene Butter einlaufen lassen und ebenfalls unterheben, bis die Masse homogen ist.
  • Nun etwa 4 EL Schokodrops in die masse rĂŒhren
  • Den Teig exakt halbieren, dabei einmal alles komplett wiegen und auf 2 Springformen verteilen und auf der mittleren Schiene 25 Minuten backen, 10min ruhen lassen und anschließend aus der Form lösen und komplett auskĂŒhlen lassen.
  • Am Besten am nĂ€chsten Tag jeden Teig 1x horizontal halbieren.

Buttercreme:

  • 15 Eiweiße
  • 700 g Zucker
  • 1250 g Butter, weich

Ich weiß, das hört sich jetzt irre viel an, aber die Masse muss sein, weil die Deko sehr viel verschlingt, ich musste 2x Buttercreme nochmal extra herstellen, weil ich mich total verschĂ€tzt hatte 😉

Zubereitung:

  • Eiweiße und Zucker in einer Schale vermischen, ĂŒber ein Wasserbad stellen und erhitzen- wichtig ist, dass die Masse gemessen wird, sie wollte auf 70°C erhitzt werden, damit auch wirklich alles „tot“ ist, gerade wenn Kinder mit essen, ist dies unerlĂ€sslich.
  • Anschließend vom Wasserbad nehmen, kaltes Wasser in das SpĂŒlbecken laufen lassen und die Schale hineinstellen, dann kĂŒhlt die schnell herunter und lĂ€ĂŸt sich super aufschlagen
  • WĂ€hrenddessen die Butter mit dem Mixer aufschlagen, die Farbe Ă€ndert sich dann in ein sehr helles Gelb, fast weiß
  • Jetzt die Schale mit dem Eiweiß in die KĂŒchenmaschine klemmen und ordentlich aufschlagen, bis die Masse an Zuckerwatte erinnert, danach einzelne Butterflöckchen hinein geben und unterschlagen, bis die Butter komplett untergearbeitet ist, am Ende noch etwas Vanille hinein geben und unterheben.
  • Einen Spritzbeutel mit einer 11er SterntĂŒlle habe ich mit Buttercreme gefĂŒllt und beiseite gestellt- bitte nicht in den KĂŒhlschrank, da wird sie fest und lĂ€ĂŸt sich schlecht streichen.

Zusammensetzen:

  • Ich habe noch etwa 40g KuvertĂŒre geschmolzen und ĂŒber den MĂŒrbeteig gestrichen und darauf den 1. Boden meines Biskuits gesetzt.
  • Die Buttercreme außen am Rand entlang spritzen, innen die HĂ€lfte der Vollmilch-KuvertĂŒre streichen, damit sich spĂ€ter die KuvertĂŒre beim einstreichen nicht mit der Buttercreme vermischt und sich dunkel fĂ€rbt.
  • Noch ein paar der Dinkel-Schoko-Knusper-Kugeln einsetzten
  • Den nĂ€chsten Boden darĂŒber legen, wieder die Buttercreme außen anbringen und die gesamte Nougat-Ganache einfĂŒllen, den nĂ€chsten Boden darauf setzten
  • Dann wieder den Buttercreme-Rand und die restliche Vollmilch-KuvertĂŒre einstreichen und mit den SchokobĂ€llen spieken, den letzten Boden darauf setzten
  • Nun die gesamte Torte mit Buttercreme einstreichen und schön glatt streichen.

20180831_174319

  • Ich habe dafĂŒr einen Karosserie-Spachtel aus dem Baumarkt verwendet, 4 StĂŒck in unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen fĂŒr ca. 3,50€, siehe im Bild 😊
  • Die Torte habe ich anschließend in den KĂŒhlschrank gestellt, damit sie schön fest wird und die Massen anziehen können. Anschließend bin ich nochmal mit dem Spachtel drĂŒber gegangen und hab nochmal alles glatt gezogen.
  • Nun habe ich mir 3 verschiedene Farben ausgesucht und gemischt und darin die Buttercreme gerĂŒhrt. Ich hatte dafĂŒr verschiedene Spritz-TĂŒllen, die ich durch die ⇒ Kupplung  immer wieder wechseln konnte.
  • Und dann habe ich die schöne MĂ€hne angebracht, das Horn in die Mitte gesteckt und am Ende alles mit ⇒Silberpuder bestĂ€ubt. Da ich noch frische Blaubeeren im KĂŒhlschrank hatte, habe ich diese hier und da noch angebracht, sowie ein paar ⇒Goldsterne
  • Am nĂ€chsten Tag habe ich die Ohren und Augen angebracht, da diese schnell aufweichen können, durch die Creme.

 

Hier kann man noch einmal die einzelnen Schichten sehen, die sich schön voneinander unterscheiden 😍

 

Hier hatte ich nochmal eine andere Variation, fĂŒr eine „Gothic-Burleske-Party!

 

DafĂŒr habe ich diese  Maske-Vorlage ausgedruckt und auf den dĂŒnn ausgerollten Fondant ĂŒbertragen. Diesen habe ich ausgeschnitten, genauso wie die Augen und habe noch ein Muster eingedrĂŒckt. Am Ende habe ich die Maske mit etwas silber-Streu abgepudert, damit sie einen tollen Glanz bekommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s