Ombré-Mascarpone-Knuspertorte

Juhu, es gibt mal wieder Torte!

Diesmal habe ich eine „Kühlschrank-Torte“ gezaubert, inspiriert durch die super frischen Blaubeeren, die man jetzt überall ganz Regional bekommt.

Zugegeben, die Herstellung ist ein wenig aufwendig, weil immer gewartet werden muß, bis eine Schicht fest ist, bevor die nächste aufgetragen werden kann. Jedoch glaube ich, dass sich der Aufwand lohnen wird, da sie schön frisch und ein knackiges Geheimnis birgt 😉

Aber zum Rezept, die Torte ist für eine 20er Springform gedacht, ca. 10cm hoch und macht satt!!!


Der Boden:

  • 1 Tüte Amarettini -Kekse 150g
  • 125g geschmolzene Butter

Die Kekse habe ich mit Hilfe eines Kartoffelstampfers aus Metall klein bekommen, dann mit der weichen Butter gemischt und in eine Springform gedrückt. Diese dann in den Kühlschrank gestellt, damit der Boden fest wird.

Die Creme:

  • 14 Blatt Gelatine
  • 1kg Quark 20%
  • 500g Mascarpone
  • 200ml Schlagsahne
  • 170g Puderzucker
  • 1EL Vanillepaste
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen TK Blaubeeren, aufgetaut (300g)

Außerdem:

 

Zubereitung:

  • Quark, Mascarpone, Vanillepaste, Zitronensaft und Zucker miteinander vermischen, Masse in 3 Teile teilen (je ca. 530g)
  • Blaubeeren Wasser abgießen, pürieren 1-2EL in eine Masse geben, den Rest in eine 2.Masse geben, die 3.Masse bleibt weiß, alles gut vermischen

DSC_0404

  • Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen
  • Ich habe noch etwa 50g Zartbitterschoki geschmolzen und auf den Teig gegeben und dies im Kühlschrank hart werden lassen
  • 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, 1-2EL der dunklen Masse in eine Schale geben und ca. 30sec in der Mikrowelle bei 50% der Wattleistung erwärmen, nicht kochen. Dann die ausgedrückte weiche Gelatine hineingeben und auflösen, noch einmal in die Mikrowelle für 10sec. bei 50% der Leistung stellen, umrühren, die Gelatine muss jetzt komplett aufgelöst sein, die Mischung in die dunkle Masse geben und diese auf dem Boden verteilen. Ab in den Kühlschrank für 1h
  • Bei den anderen Portionen die Sahne zusätzlich unterheben, nachdem die Gelatine eingerührt ist
  • Ich habe noch Baiser klein gebröselt und auf die dunkle untere Schicht verteilt, danach die mittlere Schicht gegeben, für den extra knusper 😉
  • Nach der mittleren Schicht habe ich Blaubeeren darauf vDSC_0406erteilt, jedoch frische, die sehen schöner beim Anschnitt aus
  • Zum Schluß, wenn die oberste Masse fest ist, etwa 150g Zartbitterschoki im
    Wasserbad schmelzen, mit etwa 80ml Sahne und etwas Honig vermischen und über die Torte geben, an der Seiten langsam herunter laufen lassen, sodass der „drip-effect“ entsteht 

    . Noch ein paar frische Blaubeeren darauf verteilen und nochmals in den Kühlschrank stellen.

sp0033_ta_1

Advertisements

3 Kommentare zu „Ombré-Mascarpone-Knuspertorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s