Heute gibt’s bei mir spontan eine leckere Sommertarte.

Da ich den Teig, der eigentlich ein Rest war noch eingefroren hatte, ging das ganze recht schnell vorwärts 🙂

DSC_0676

Für den Teig nimmst du einfach die Hälfte meines Mürbeteigs.(https://jetaimegateau.net/2015/09/21/muerbeteigboden/)

Da ich die Marmelade auf dem Tarteboden verteilt habe, habe ich auf zusätzlichen Zucker in der Creme verzichtet. Dies bietet einen erfrischenden Kontrast zum knusprigen Boden und den Früchten, die ich gerne in den Vordergrund setzte.

Die Füllung:

  • Marmelade (in meinem Fall Erdbeere)
  • Mascarpone 250 g
  • Joghurt 100 g
  • Früchte ca. 150 g
  • Limettensaft/ Abrieb

DSC_0675

Step 1:

  • Den Boden nach dem Grundrezept backen und anschließend auskühlen lassen
  • ca. 2-3 Tl Marmelade auf dem Teig verteilen und glatt streichen, das dient dazu, das der Teig nicht matschig wird
  • Mascarpone und Joghurt mit etwas Limettenabrieb oder Saft verrühren und auf dem Tarteboden gleichmäßig verteilen
  • Die Früchte waschen, trocken tupfen, evtl. noch etwas mundgerechter klein scheiden, solltest du sehr große Erdbeeren haben und locker auf der Creme verteilen.
  • Die fertige Tarte noch kurz kalt stellen und anschließend genießen 🙂

DSC_0672

Meine liebste Kuchenplatte. Sie ist schon 50 Jahre alt, ein Dachbodenfund und ich freue mich immer wieder wenn ich sie aus dem Schrank nehme 🙂

Advertisements