Da wir abends gerne etwas leichtes essen und wir nicht immer Lust auf Salat haben, fand ich durch Zufall ein Rezept aus dem Buch:

Kulinarische Zaubereien: für Advent, Weihnachten und Silvester

von Mona Binner und Luisa Marschall

IMG_20150925_200108

Da das Rezept ursprünglich mit Feta-Käse gemacht wurde, musste ich es etwas abändern, weil mein Mann leider keinen Feta mag. Statt dessen habe ich Büffelmozzarella verwendet, was aber mindestens genauso lecker, wenn nicht noch besser war.

Die Zutaten:

Grüne Schicht:

  • 450g TK Spinat aufgetaut
  • Muskat
  • 4 Eier, je nach Größe
  • 200g Goudakäse

Rote Schicht:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • 100g Tomatenmark
  • 3 EL Rotwein
  • 200g Mozzarella in Scheiben geschnitten
  • Salz, Pfeffer

Weiße Schicht:

  • 200g Kräuterfrischkäse oder Naturfrischkäse mit TK- Kräutern vermischt

Step 1:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den aufgetauten Spinat audrücken und mit 2 verquirlten Eiern, etwas Salz, Pfeffer und Muskat mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verstreichen und den geriebenen Käse darüber verteilen. Ca. 20 Minuten backen, bis der Käse goldgelb ist. Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

IMG_20150925_174044

Step 2:

Für die rote Schicht die Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit Rotwein ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Step 3:

Den Frischkäse auf die ausgekühlte Spinatplatte gleichmäßig verteilen. Dann die Tomatensauce darüber geben und am Ende den Mozzarella passend darüber legen.

DSC_0134~2

Die Spinatplatte der Länge nach halbieren und aufrollen.(Ich habe die kürzere Seite aufgerollt, dies würde ich eher nicht empfehlen, da die Scheiben später sehr dick werden). Jeweils auf ein großes Stück Alufolie legen und fest einrollen, dann für mind. 2h in den Kühlschrank legen.

DSC_0137

Step 4:

Nun die Rolle auspacken, aufschneiden und genießen 🙂

IMG_20150925_195641

Variation:

  • Die Röllchen kann man am nächsten Tag nochmal prima anbraten und warm genießen, oder
  • anstelle der Tomatensoße kann man auch super geräucherten Lach (in Scheiben) auf dem Frischkäse verteilen und dann ebenfalls einrollen
Advertisements