Inside-out-California-Roll im Käsekuchen-Kleid

Hallo ihr Lieben,

momentan bin ich seit meiner Rollentorte im Rollenfieber und wollte unbedingt nochmal so etwas in der Art machen, gestern Abend kam mir dann die funken schlagende Idee, eine Rolle, eingebacken im Käsekuchen in einer langen Kastenform-Mega dachte ich.

Also bin ich heute schnell zu unserem Edeka geradelt um fehlende Zutaten zu besorgen, damit die Torte auch gleich im Nachmittag für mich ess-fertig ist. Zufälliger Weise hatte mich eine Freundin morgens gefragt, ob ich nachmittags nicht zu ihr kommen und einen Kaffee trinken möchte- „super ich backe gerade Kuchen, den bringe ich dann gleich mit“ sagte ich und war voller Euphorie 🐱‍👓

Mein Rezept ist für eine große Kastenform gedacht:


Rezept:

Die Biskuit-Rolle:

  • 4 Eier getrennt
  • 100g Zucker
  • 120g Dinkelmehl (630er, oder Weizenmehl 550er)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 4 EL Wasser
  • 4 TL Marmelade

Zubereitung:

  • Backofen auf 250°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Eiweiße steif schlagen, 60g Zucker am Ende einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Konsistenz der Zuckerwatte ähnelt,
  • Eigelbe, Zucker und Wasser cremig schlagen, bis sich die Farbe zu hellgelb färbt,
  • Mehl sieben und mit dem Backpulver unter das Eigelb heben
  • Das Eiweiß am Ende unterheben, sodass du eine voluminöse-cremige Masse erhälst
  • Die Masse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und auf die mittlere Schiene im Backofen schieben, 5 min bräunen lassen und herausnehmen
  • Etwas Zucker auf dem Zeig verteilen, ein frisches Handtuch darauf legen und darauf ein Backgitter legen, mitsamt dem Backblech drehen und das Backpapier vorsichtig vom Teig ziehen

 

  • 4 Kleckse Marmelade auf den Teig setzten und gleichmäßig verstreichen, das geht ganz gut mit einer Winkelpalette
  • Danach vorsichtig aufrollen, darauf achten, dass der Teig „stramm“ sitzt und zur Seite legen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Käsekuchen-Masse

  • 500g Quark Halbfettstufe
  • 250g Schmand
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 15g Stärke extra
  • Vanillepaste
  • 60g Zucker
  • 3 Eier der Größe M
  • 150g Heidelbeeren, Tiefgekühlt

Zubereitung:

  • Die Kastenform mit Backpapier auskleiden, Backofen auf 175°C Umluft vorheizen
  • Alle Zutaten außer den Heidelbeeren miteinander vermischen, die Heidelbeeren ganz am Ende kurz unterheben, dann färben sie den Teig nicht ein
  • Etwa die Hälfte in die Form gießen, die Biskuitrolle hineinsetzten und den Rest der Käsemasse darüber verteilen,

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • den Käsekuchen nach 30min seitlich am Rand etwas einschneiden, damit er nicht aufreißt
  • ein Gitter auf die Vorletzte Stufe im Backofen schieben und den Käsekuchen quer hineinstellen, 45min backen, jedoch auch die Stäbchenprobe machen, die Masse darf nicht zu flüssig sein, anschließend den Ofen ausschalten und 10min darin ruhen lassen. Danach vorsichtig aus der Form heben und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen- fertig zum genießen 🙂

Laßt es euch schmecken,

Liebe Grüße Steffi

Kaffee ist fertig 😍

_20180811_175800
Und es war soooo lecker!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s